1762 I 28, St. Lorenzen [Mitterdorfer Jakob Christoph (Kooperator)]
Mitterdorfer Jakob Christoph (Kooperator)
|

go to

[Bl.53r]

Unseren freundlichen Gruß, und Dienst zuvor. Ehrwürdig, edl, hochgelehrter besonders lieber Freund und Herr!

Demnach des Herrn Berichts genugs untern 28ten lezten verflossenen Monats, und Jahrs Priester Jacob Christoph Mitterdorfer gewesener Cooperator zu St. Lorenzen zeitlichen Tods verblichen, und hierauf in Namen diesortigen Ordinariats von dem Herrn an das Ableibers hintergebenen Zeitlichkeiten die Secretur angelegt worden; Als wollen es nit nur dabey bewenden lassen, sondern auch dem Herrn anmit den behörigen Commissions Gwalt dahin auftragen, daß selber gedachten Ableibers hinterlassene Vermögenheit servatis servandis, et vocatis vocandis vollständig beschreiben, ergänzen, vertheilen, und behöriger Orten aushändigen. Da aber die allenfalls verhanden leztwillige Verordnung von denen Erbs-, oder anderen Interessenten angefochten wurde, das zu Hinlegung derley Differenz verfachende Projecten zu diesortiger Entscheidung, wie auch seiner Zeiten die Handlungs acta in originali, oder copia authentica mit seinen Berichten anhero einsenden

[Bl.53v]

solle. Hieran vollziecht der Herr unseren Willen, und Maynung, und wür verbleiben demselben anbey wohl zugethan. Geben in Consistorio zu Brixen den 4. Jenner 1762.

Ferdinand Joseph Bischof zu Hypsopolitanus, Praesident m.p.

Georg Tangl Secret(arius) Eulicus m.p.1

[Bl.54v]

[Rubrum:] 4 Jener 1762

Commissionsgwalt zur Abhandlung des verstorben Cooperator zu St. Lorenzen P(ate)rs Jacob Christoph Mitterdorferische Verlassenschafft seel. den 14ten detto.

[Briefadresse:] Dem ehrwürdig, edlen, hochgelehrten Joseph Mathias Ingram von Liebenrain, und Fragburg SS. Theol. Dri. fürstlich Brixnerisch wirklichen Consistorial Rath, auch Dechand, und Pfarrern zu Brunegg, unseren besonders lieben Freund, und Herrn.

Brunegg

[Oblatensiegel des Ferdinand Joseph Gabriel zu Sarnthein]

[Bl.55r]

[Rubrum:] Abhandlung Herr Jacob Christoph Mitterdorfer Cooperator seel.

[Aktenvermerk:] Exped.

Actum in Pfarr Widumb zu Sanct Lorenzen, den 28isten Jenner anno 1762.

Vor Ihro Hochwirden und Gnaden dem hochwirdig hochedl gebohrn und hochgelehrten Herrn Herrn Joseph Mathias Igramb von Liebenrain und Fragburg, S.S. Theol. Dri., Tyrollischen Herrn und Landtman hochfirstlich Brixnerisch wirckhlichen Consistorial Rath, auch Dechandt und Pfarrherrn zu Brunegg, als vermig vorgewisen und alda ad acto registrierten gnedigen Commissions Befelch, gnedig verordneten Commissario

Und dem wohledl gebohrn gestreng und hochgelehrten Herrn Joseph Ignati Englmohr, von Aufkhirchen zu Mohregg, beeder Rechten Lit. ooe. Regimentsadvocaten, auch Pfleger und Landtrichtern, der Herrschafft Sanct Michaelspurg.

Zugegen des wohledlen Herrn Franz Michael Marchner geistlichen Commission und Ambt Gerichtschreibern zu Brunegg.

Demnach aus Göttlicher zuelass so der Verordnung, an dem kurz verwichenen

[Bl.55v]

Herbst alhie eingerissenen Hizigen Tisl unter andern auch der hoch erwirdig edl und hochgelehrte Herr Jacob Christoph Mitterdorffer damahlig eltiste Cooperator alhie zu Sanct Lorenzen, in Ausyebung der Seelsorg, ergriffen wurde, und nach ausgestandener 9tegiger Ohnbessligkheit, das Zeitliche mit dem ebigen und sonders Zweifl besseren Leben verwexlet, und ebenfahls daran zu allmeniglichen Betauren verstorben, welch diser und all ybrig in Gott verschidenen Seelen der Allerhegste mit Gnaden pflögen und am Tag des Jüngst und Letsten Gerichts ein frelichn Urstent und erwintschten Eingang in die immerwerende Freidt und Seeligkheit aller mildist verlichen wolle, seint iber vorleifig von Seiten der gnedig geistlichen Comission und weltlichen Obrigkeit angelegter Secretur und zu Hilf und Trost der abgeleibten Seel abgehaltenen gewohnlichen Heiligen Gottsdienst, vor hochgemelt gnedigen Herrn Herrn Comissario und loblich weltlicher Obrigkeit in Gehorsamb beikhumben, des Herrn Ableibers seel. eheleibliche Vater der wohlfirnemb Mathes Mitterdorffer Gerichtsausschuss auch Würth und Gastgeb zu Tilliach, dan dessen

[Bl.56r]

eheleiblicher Brueder Lucäs und Jungfrau Schwester Hellena Mitterdorfferin, woraus der Brueder fir sich selbs, die Schwester2 aber mit Rath des Vatern ernents Mathesen Mitterdorffers3 gehandlet, und er Vater auch die noch ibrigen vier abwesigen Geschwistriget, Mathes, Agnes, Teresia, und Maria vertretten, mit demiettig gehorsamber Bitt, des herrn briederlich ihnen nattirlichen Rechtens erblichen zue und angefahlene Vermigen in gebreichige Beschreibung Taxierung und Ergenzung zu bringen, und sovorth dasselbe unter sie zu verthaillen auch an und auszuweisen, wan man nur von Seiten der gnedig geistlichen Commission und weltlichen Obrigkeit disen ihren billichmessigen Begehrn zu deferieren keine bedenckhen getragen, als wurde demnach zu solchem Ende auf anheut dato Anstalt ernent, und bei nit erfundenen Testament yber vorleifige Eröffnung der Secretur ainsmahl vorgenomben, nachvolgende

Inventur

Und zwar erstlichen ain Comoth Casten mit drei Tatten und sovil Schlesser pr 3 f 0 x

[Bl.56v]

Darinen
Ain schwarz hollendisch Claidt Rockh und Camisol per 18 f 0 x
Ain purpur plauer gewenter Rockh, mit schwarzen Crepinlen und dergleichen Päntlen eingefast per 7 f 0 x
Ain schwarz sambetens Camisol die hintere Thail aber mit Tuech 5 f 0 x
Ain neu kumber zeigener schwarzer Rockh und Camisol mit plauen Unterfuetter per 16 f 0 x
Mehr ain alt schwarzer Rockh und Camisol 6 f 0 x
Ittem 2 schwarz abgetragene schlechte Reckh per 3 f 0 x
Ain grau tirchener deto mit schwarzen Crepinlen pr 1 f 30 x
Ain plauer Pudl Rockh mit schwarzen Crepinen per 4 f 0 x
Ain praun hauszeigener Cossegeng per 1 f 30 x
Auch zwo deto vordere Thail pr 30 x
Ain grau tirchener Rockholohr 3 f 0 x
Latus 65 f 30 x

[Bl.57r]

Ain cämelotener schlechter Mantl per 30 x
Ain callemoggener Schloff Rockh mit flanellen Unterfueter per 4 f 0 x
Ain schwarz cämelottenes Camisol ohne Erbl per 2 f 0 x
Drei Par yrchene Hosen pr 4 f 30 x
Zwai schwarze Hieth per 1 f 20 x
Zwai sambetene Heiblen per 40 x
Mehr ain neu schwarz sambetens Käppl und ain anders deto pr 25 x
Zwai schwarze Krägen pr 30 x
Ain Par schlecht gewegglete seidene Strimpf per 20 x
5 Par andere schwarze deto pr 1 f 0 x
5 Par weise Unter Strimpf pr 45 x
Ain schlechter sambetener Schliefer und ain Par deto Stuzen pr 20 x
Zwai Par ledene Handt Schuech pr 30 x
Zwai Par weise deto 12 x
Latus 17 f 2 x

[Bl.57v]

21 schwarz und weise Krägelen per 24 x
12 härbene besser und schlechtere Hemater zu 30 x thuet 6 f 0 x
Aber zwo deto pr 1 f 0 x
4 Schnupftiechlen pr 30 x
Ain Par neu und ain Par alte Schuech pr 1 f 0 x
Ain Par Tschischmä 36 x
Ain Par Puntoffl 20 x
Ain weise Hauben mit Spiz und Tafetpenter per 20 x
Zwai andere deto 6 x
Zechen Ellen härbens Tuech zu 18 x thuet 3 f 0 x
Ain gresser und ain cleners neues auf Tagmaschg gewirckhtes Tischtuech per 1 f 30 x
Aber zwei schlechtere deto per 40 x
Ain Tisch Manipele zwai Parbier Tischer und 2 weise Firheng 30 x
Mehr ain grien und ain cartaner Firhang sambt den Eisen Stängl 1 f 30 x
Ain neu schener Preslaurer Tepich 3 f 0 x
Latus 20 f 26 x

[Bl.58r]

Ittem ain neu schener Welsperger Tischtepich pr 48 x
Ain schlechterer deto 24 x
Ain kupferener Wasser Sprizer per 2 f 0 x
Zwai kupferene Testlen per 1 f 0 x
Ain kupferens Ober und Unter Giespeckhet per 1 f 30 x
Zwai kupferene Cove Kandl pr 1 f 30 x
Ain schenne Stockh Uhr sambt den Cästl 20 f 0 x
Ain zinene Parbier Schissl per 30 x
Zwei zinene Leichter pr 30 x
Zwei zinene Täller per 1 f 0 x
Ain gewandt Pirsten per 15 x
Drei Par zinggene Mösser und Gabl per 36 x
Ain Schrett Pix mit ain Zellin Schloss pr 2 f 0 x
Ain Scheiben Pix pr 6 f 0 x
Ain Pustollen pr 1 f 0 x
Latus 39 f 3 x

[Bl.58v]

Ain Spänisch Rohr mit ain silberen Refl per 1 f 0 x
Vier gresser und clenner Glesser per 12 x
Drei Lain Sössl pr 3 f 0 x
Ain Fiolin Geigen pr 1 f 0 x
Ain silberfarb angestrichnes Buldt mit Schloss und Pandt per 45 x
Ain Sonct Aloisi Tafl, sambt der Ramb pr 2 f 0 x
Ain Tafl Die Genembaus4 vorstellendt 30 x
Ain spiegl glesserene Hieronimus und Antoni Tafl per 2 f 0 x
Vier clenere dergleichen deto per 48 x
Vier Landtschöfftlen per 1 f 0 x
6 klaine Täfelen mit Glesser per 1 f 0 x
Und die Vahrnüssen so Herr Ableiber seel. in Jempach zum Aufbehalt hat, betröffen laut der von Herren Curat daselbs Sebastian Waiz abgebener und denen Erben behendigter Specification 15 f 11 x
Latus 28 f 26 x

[Bl.59r]

Piecher in Folio
P. Hunoldt 6 thomi in franzesischen Pundt pr 8 f 0 x
Marianisches Exempl per 1 f 20 x
P. Hëger 4 thom seint aber dem Herrn Cooperatorn Steeger fir seine gehabte extra Miehe gelassen pr 2 f 0 x
P. Hobat 2 thomi per 2 f 0 x
Boetius 3 thomi so aber dem andern Herrn Cooperatore Feichter auch fir seiner Miehe gelassen worden,
Bibliae Sacrae germana et latina pr 2 f 30 x
Aber Bibliae Sacrae per 1 f 24 x
Missalle Romanum pr 40 x
Khellerhaus: 3 thomi per 2 f 20 x
P. Lojmon 5 pr 1 f 0 x
Brev(iarium) Rom(anum) in folio 20 x
Ius Can(onicus) P. Pichler 1 thomi pr 3 f 0 x
Latus 24 f 34 x

[Bl.59v]

P. Roberti 3 thom per 2 f 0 x
P. Reifenstuel Theol. Moralis per 51 x
Lacroix 2 thom pr 1 f 24 x
P. Hechel Predigen per 1 f 0 x
P. Reichardt Lob und Leich Predigen 24 x
Hermonin Comentorius per 24 x
Quartisten
Vieria 3 thom pr 1 f 30 x
P. Prigl centi folium 2 thom pr 1 f 0 x
P. Schmidt Cathecismus 2 thom pr 1 f 0 x
Strobl Ovum Paschale per 40 x
P. Hofer Promptuarium Philosophicum pr 24 x
Schaz Camer des Heiligen Rossen Cranz per 24 x
P. De Iljune Predigen pr 30 x
P. Buceleni Festivale 24 x
Latus 11 f 55 x

[Bl.60r]

P. Leselvo Agnus Apostolicus per 24 x
Ches Comentarius ad Institut per 36 x
P. Felsenegger Catachismus Predigen per 48 x
P. Geminianus Geist(licher) Weegweiser pr 36 x
Speculum Exemplorum per 24 x
P. Venedien Predigen 2 thom per 48 x
Cornu copia Kirschii 45 x
P. Perkhmayr Unterrichtung per 17 x
Sacerdot. Prix. pr 30 x
P. Drexelii 2 thom 2 f 0 x
P. Auriema Märiänische Schaupinen 30 x
P. Hueber Märianischer Lustgartten 36 x
Penziger Conciones per 30 x
P. Amandi Dominicale 2 thom pr 1 f 0 x
Latus 9 f 44 x

[Bl.60v]

P. Engl Ius Canonicum pr 30 x
P. Viva Theologia 2 thom 1 f 30 x
Karchel 2 thom 45 x
Marianisches Jubl Jahr per 20 x
Thraur Predigen6 21 x
Octavisten
P. Calini7 7 thom pr 3 f 0 x
Geistliches Kranckhen Puech per 24 x
P. Pichler Polemicae per 24 x
Vernunfft Truz 2 thom 40 x
Manuale Parochiale Engl 2 thom 24 x
P. Crasset 3 thom 40 x
P. Elbls 9 thom pr 4 f 30 x
Modicum et hoc bonum pr 16 x
2 alte Praevier 36 x
Die ybrigen klaine Piechln seint in keiner Beschriebung gebracht worden.
Latus 14 f 20 x

[Bl.61r]

Und nach Sag vor allegierter Specification von Herrn Curat in Jempach betröffen die daselbs habende Piecher 15 f 0 x
Thuet vorige Inventurs Beschreibung sambt denen Piechern zusamben 249 f 0 x

Silber Gschmeidt

Ain Jerusalem Creuz mit Perl Mueter eingelegt, nebst einen daran hangenden silberen Unser Lieben Herrn, welches die Erben aber den jenigen widerumben anrugg zu verehrn willens sein, woher es gekhumben ist, und mithin ohne Tax gelassen worden,
Ain silberene Sackh Uhr per 16 f 0 x
Ain silberene Tubaggier per 4 f 10 x
Ain deto ganz schlechte so aber den Vatern gelassen worden,
Ain Mösser bsteckhet mit silberen Hefftern und ain dergleichen Lefl pr 6 f 0 x
Ain Par silberene Schuech Schnallen mit dergleichen Dorn pr 1 f 30 x

[Bl.61v]

Auch ain Par deto sambt der gleichen Hosen Schnällelen per 2 f 30 x
Zwai Par silberene Hemath Knöpflen mit Schreckhstain besezt per 1 f 0 x
Ain silberens Cavee Lefele per 20 x
und etwas weniges Pruchsilber pr 30 x
Macht das Silber Geschmeidt 32 f 0 x

Paarschafft

Ain Topleter Dugaten pr 8 f 15 x
5 Cramizer ain Khayserlicher und ain Hollender Dugaten pr 29 f 17 x
Ain Cechini pr 4 f 12 x
Ain Lidenburgische Silberner Lidalia pr 4 f 0 x
5 Species Thaller 10 f 0 x
Und in anderer unterschidlicher Silber Minz sambt was von der Cooperatur darzue kumben 100 f 50 x

[Bl.62r]

Betrifft die Paarschafft 162 f 34 x

Schulden herein

Johanes Planer Satler alhier solle an empfangenen Sambl Roggen von vier Stär 3 f 12 x
Ittem Andree Stieger Schuechmacher auch willen empfangenen Roggen, iber seiner arbeith noch 2 f 0 x
Und an noch weitteren Sambl Roggen seint verhanden 11 Stär zu 44 x thuet 8 f 4 x
Betragen die Schildelen herein 13 f 16 x
Summa des ganz und velligen Vermigens 456 f 50 x

Dargegen seint verhanden volgende

Schulden hinaus

No 1: Der Funeral Conto betragt laut Schein 12 f 27 x
No 2: Den geistlichen Herrn Manucredowegen

[Bl.62v]

vor Herrn Ableiber seel. alhier und zu Reischach gelesene Heilige Mössen 1 f 6 x
No 3: Ingleichen den Herrn Supernumerarius Blasy Schiferle sambt 4 stipendiae fir Herrn Caplan zu Sonnburg 5 f 36 x
Sodan den P. Capucinern zu Brunegg vor gelesene Heilige Mässen 2 f 48 x
Ittem bei der Begrebnus denen geistlichen Herrn willen gelesenen Heilige Mössen 3 f 0 x
No 4: Den Joseph Pergmaister Schneider vor gethaner Auswarttung sambt, was dabei beriert laut Schein 7 f 38 x
No 5: Zugleichen den anderen Wartter Andree Walder 2 f 0 x
No 6: Den Herrn Doctor Perger Sag Schein vor gemachte Visiten und hergebene Medicin 8 f 45 x
Den Andree Nagler Parbierer 3 f 0 x
No 7: Herrn Johan Haaberstro Handlsman alhier vor ausgenombenen Laden Wahrn 7 f 20 x

[Bl.63r]

Der Magdalena Prunerin Cramerin 47 x
Jacoben Helweger 1 f 50 x
No 8: Den Antoni Salcher Schuelmaister zu Brunegg 1 f 54 x
Der loblichen Pfarr Kirchen alhier willen in Grab gegebenen Paramentae und in Sarch gethaner Begrebnus 22 f 0 x
Der Jungfrau Heiserin in Pfarr Widumb auch Diern und Paschi noch ausstendiges Neu Jahr Regal 2 f 0 x
Den Päntl Maurer fir Eröffnung und Zuemachung des Sarchs 1 f 30 x
Den gewesten Schuellern willen vor ihnen eingenambenen Verdenstnisen 5 f 4 x
Den Michael Stieger Tischler fir gemachten Todten Truch und Grab Kreuz 2 f 12 x
Ihro gstreng dem Herrn Pfleger alhier fir ain halb Stär Rendl Gersten 3 Mas Wein und ain Mas Essich 1 f 39 x

[Bl.63v]

In Bedenckhung Herr Ableiber seel. noch ain und andere Messen zu lesen ausstendig sein derfften, werden in solcher Absicht ausgesteckht 12 f 0 x
Den Herrn Cooperatore zu Brunegg willen gelesenen Heilige Mössen 3 f 0 x
Den Pfarr Kirch Probst alhier Hansen Oberhamber wegen an seiner statt von der Jungfrauen Verpindtnus eingenambenen 48 x
Den Andree Leitner Wirth an der Sonen alhier 1 f 45 x
Der Christina Eypergerin in Jempach Capitäl 25 f 0 x
Einiche Interesse hievon selbe nit verlangt,
Der Appollonia Nottburg Toschin sogenante Schuester Purgl zugleichen Capitäl 50 f 0 x
Wieviel aber Interesse hievon ausstendig, ist nit bewust, und mithin in bianco und von ausgesteckhten Geldt die Abfiehrung8 zu thuen gelassen worden,
Und yber gegenwertiger Vermigens Abhandlung

[Bl.64r]

wirdt auf Commission- Gerichts- Würths- Schreiberei und Siglgelts Uncösten, auch ohnbewusten Schildelen hinaus gegen Raittung halten ausgesteckht 80f 53 x
Summä der Schulden hinaus 266 f 2 x
Hieryber verbleibt noch briederlich Herr Jacob Christoph Mitterdorfferisches Vermigen vorstendig, 190 f 48 x
Darzue seint sechs Geschwistriget verhanden, gebihrt also ainen zur sechster Portion 31 f 48 x

Welich dise 31 f 48 x ain jedes Geschwistrigeth Lucas, Mathes, Hellena, Agnes, Theresia und Maria aus voriger Inventur und ybriger Verlassenschafft hiemit assigniertermassen zu empfangen, dieselbe dargegen schuldig und verpunden sein sollen, all hievorbeschribnen Abzüg und Schulden hinaus, sambt denen allenthalbigen uncösten zu ibernemben, und solche an seiner

[Bl.64v]

Geherde abzufiehren und zu bezahlen; Umb damit aber die gnedig geistliche Commission und weltliche Obrigkeit umb sothaner Ybernembung sowohl- als umb willen der zugleich anverlangter Extradierung des Vermigens nit etwa angefochten, sondern in Sicherheit gesezt werde, und verbleiben mege, sollen sie Geschwistriget nebst dero eheleiblichen Vater, und zwar all insgesambt- und iedes zu Sonderheit unter Verpfendung ihres Vermigens, da und zum Fall wider verhofen, was wüdrigens iber kurz oder lang heraus khumben solt, vor dissortigen foro ohne mindist machende Exception, Redt und Antworth und allenfahlige Satisfaction zu geben schuldig, denenselben dargegen ebenfahls die noch in Jempach ausligen sollende 100 f und respective annoch weitteres Vermigen unter sich selbst verthaillen zu khenen yberlassen sein.

Allermassen nach beschechner Ablesung, auch9 ein solches

[Bl.65r]

zu thuen und respective nachzukhumben, der gnedig geistlichen Commission und loblichen weltlichen Obrigkeit, mehr widerholter Vater Mathes Mitterdorffer, dan der Sohn und Brueder Lucäs, und die Tochter Hellena Mitterdorfferin und zwar dise mit rath und neben dern Vatern, und mehr er Vater in Namen und anstatt der ybrigen 4 Khinder und10 geschwistrigeth11 in Gehorsamb und Demueth das Handt Anloben und zu Ausfertigung aines solchen Instruments, die Sigl Pith erstatt haben.

Testes Johan Kherschpaumber Landtgerichtschreiber, und Joseph Steeger Schreiber etc. beedt alhier zu Sanct Lorenzen.