1771 IV 17, St. Lorenzen [Jais Coelestin Johann (Kooperator)]
|

go to

[Bl.72r]

[Rubrum:] Vermigens Ergenzung Erbsthailung und Einraumbung weillende Herrn Celestin Johan Jais gewester Cooperatore alhier seel.

[Aktenvermerk:] Exped. 2 [mal]

Actum in Pfarr Widumb zu Sanct Lorenzen, den 17ten April anno 1771.

Vor Ihro Hochwirden und Gnaden dem hochwirdig hochedl gebohrn und hochgelehrten Herrn Herrn Joseph Mathias Ingramb von Liebenrain und Fragburg, S.S. Theol. Dri. Tyrollischen Herrn und Landtman, hochfirstlich Brixnerrischen wirckhlichen Consistorial Rath, auch Dechant und Pfarrherrn zu Brunegg, als gnedig verordneten Commissario

Und dem wohledl gebohrn gestreng und hochgelehrten Herrn Joseph Innocenz Englmohr, von Aufkhirchen zu Mohregg, Pfeger und Landtrichtern, der Herrschafft Sanct Michaelspurg,

Zugegen des wohledlen Herrn Franz Michael Marchner geistlicher Commission und Ambtgerichtschreibern zu Brunegg, und des Johan Kerschpämber Landtgerichtschreibers zu Sanct Lorenzen, der Herrschaft Sanct Michaelspurg.

Demnach Gott dem Allmechtigen abermahlen beliebt, seinen allerheilligisten Willen zu volziechen, und andurch weillende dem wohlehrwirdig

[Bl.72v]

wohledl und wohlgelehrten1 Herrn Celestin Folgt gestrichen Jais. Johan Jais gewest eltisten Cooperotore alhier zue Sanct Lorenzen nach langwirig schmerzlich ausgestandener Leibs Kranckhheit entlich wohl resignierter, von dism Zeitlichen zu dem Ebigen zu meniglichen Bethauren, abzufordern und zweiflsohne zu sich in die ebige Freidt und Glickhseeligkheit aufzunemben, Gott gnadt der Seelen, wurde von der gnedig geistlichen Commission sowohl als auch weltlichen Obrigkheit die gebreichige Secretur angelegt, und nach der abgeleibten Seelen zu Hilf und Trost abgehaltnen Heiligen Gottsdenst, auch an der loblichen Pfleggerichtsobrigkeit zu Ymbst die Requisition erlassen, sein des Herrn Ableibers seel. hinterlassene Geschwistrigeth und Erbs Interessenten zu Verabhandlung desselben hinterbegebenen Vermigens alhero zu verschaffen, alldieweillen aber sie Erbs Interessenten nach formierten Inventäri die Thaillung zu Ymbst vornemben zu migen von darumben angesprochen, als Herr Ableiber dortselbs gebohrn auch mit Liegenden

[Bl.73r]

Güetter und Vermigen angesessen were, so ist man von Seiten der weltlichen Obrigkheit gezwungen gewesen, die Sach hochloblicher ooe. Regierung umbstentlich einzuberichten und hoch die selbe in Unterthenigkheit zu belangen, das die Vermigens Abhandlung disen foro albo Herr Ableiber seel. verstorben, zueerkhent werden mechte, und gleichwie auch ein solches von dorthen aus vermig den untern 15ten Märti anno diß eingangenen hochgnedigen Befelch beschechen, mit den weitter befelchlichen Auftrag, das alle derley Verabhandlung vorgenomben werden sollen, wo der Todtfahl ervolgt, und3 sohin in Namen und anstatt der drei verhandenen Erbs Interessenten als des Herrn Ableibers seel. eheleiblich baidtpendigen Brueder Joseph Jais seiner Profession ain Pilthauer, dan des auch verstorbenen Brueder Johan Michael Jais bei Anna Maria Holzerin in Ehepandt ainzig erzeigten Sohn Joseph Jais, und der Schwester Catharina Jaisin Johan Posch 4 Purger und Vogltragers zu Ymbst Ehewirthin, die zwo bestelte Gewalthaber und Vertretter Joseph Kappeller Gerichts Verpflichter auch Burger und Glasermaister zu Ymbst und widerholter Johanes Posch däto alhero bei-

[Bl.73v]

khumben und gehorsamblichen gebethen, sein des Herrn Ableibers seeligen Hinterlassen und ihren Principällen und Ehewürthin nattirlichen Rechtens erblichen zue und angefahlnen Vermigen in gebreichige Beschreibung, Taxierung und Ergenzung zu bringen, und sovorth dasselbe unter sie zu vertheillen, warzue auf anheut dato Anstalt ernenet worden, als wurde auch zuvolg dern billichmessigen Begehern, erdeutes Vermigen in Ergenzung und Verthaillung gebracht, wie meherers hernach zu vernemben, und volgt vor allen die Inventurs-

Beschreibung

In verlassenen Leibclaidern und ybrigen Mobillien

Als ain schwarztiecher gewenter Rockh sambt dergleichen Comisol pr 4 f 0 x
Ittem ain Somer zeigener gwegglet schwarzer Rockh nebst dergleichen Comisolhosen und in Comisol ainen Anhengerle pr 8f 0 x
Sodan ain foletseidener prauner Rockh mit der gleichen und ainen schlecht schwarz zeigen Camisol per 3 f 0 x
Aber ain schwarzer schlechter Rockh und Comisol 1 f 0 x
Latus 16 f 0 x

[Bl.74r]

Und ain grau gewirckhter Rockh mit schwarzen Poleten per 1 f 30 x
Ain plau geblaimbt zeigener Cosegeng pr 2 f 0 x
Ain getruckhter Schlaff Rockh pr 48 x
Zwo Par schlecht yrchene Hosen pr 36 x
Ain Par gewirkhte5 Stifelet pr 30 x
2 Par schwarz gestrickhte deto pr 40 x
Vier schwarze Halß Krägen pr 24 x
Ain Par schwarz Seiden gewirckhte Strimpf per 2 f 0 x
Ittem zwo Par abgetragen schlechte deto 40 x
Dan drei Par fecetseidene gestrickhte Strimpf 3 f 0 x
Zwo Par neu wollene gestrickhte und ain Par Hamburger Strimpf per 1 f 28 x
Zechen Par weiß leinern Unterstrimpf á 15 x 2 f 30 x
Ain besser und ain schlechter Hueth pr 48 x
Zwo leinbathene Hemather per 2 f 0 x
Latus 18 f 54 x

[Bl.74v]

20 besser und schlechtere Hemater und ain Pandt Mantl zu 27 x 9 f 27 x
Ain Par neue und 7 Par abgetragene Vorerbelen zu 8 x 1 f 4 x
Finf Schlafhauben 40 x
Ain Par weiß seidene Hantschuech pr 24 x
Ain Par gestrickhte schwarze Hantschuech pr 10 x
Ain Par neu samete rauche Stizlen 54 x
Mehr ain Par tiechen und ain Par gestrickhte deto 12 x
6 schlechte schwarze Heiblen per 20 x
Ain Par Paadthosen, ain Pätschen, ain Tisch Manipl und ain Parbier Tuech 20 x
Ain oliven farbes seidens Schnupf Tiechl mit rothen Straif pr 48 x
Ittem 19 unterschidliche deto zu 15 x 4 f 45 x
Ain Par alte Stifl pr 36 x
Ain Par neue Schuech 54 x
Und 2 Par abgetragene deto pr 40 x
Ain schwarz geferbte Pockhhaut 1 f 30 x
Latus 22 f 44 x

[Bl.75r]

Ain Spanisch Rohr mit ain Messing Knopf pr 36 x
Ain cleins deto Rohr mit ain silberen knepflred Pigl pr 2 f 6 x
Und ain noch cleners deto pr 54 x
Ain silberene Sackh Uhr per 16 f 0 x
Ain silberene Dubaggier per 3 f 0 x
Ain Schilch Krottene deto mit Silber gefast 4 f 0 x
Ain Par silberene Schuech- und ain Hosen Schnällele per 2 f 0 x
Ain in Silber gefaste Jerusalem Pethen, mit ain silberen Pfening und Monseraten Creizl per 1 f 0 x
Ain Rockh Pandt mit Golt eingestrickht 30 x
Ain silberens Palsam Pixl 45 x
Ain grosses Fehleisen per 45 x
In Strendlen und Knolen 1¼ Pfundt Zwirn 1 f 0 x
Drei viertl Pfundt Filiet Seiden in Strendlen pr 2 f 0 x
Latus 34 f 36 x

[Bl.75v]

Vier Ellen Hemath Bieselen per 8 x
6½ Ellen roth und gelb gestrieffter Zeug à 10 x 1 f 5 x
102 Ellen ungeblaichts Tisch gewanth á 15 x 25 f 30 x
In etlich Stickhlen 19 Ellen härbens Tuech zu 18 x 5 f 42 x
Ain Par härbene Leillacher pr 1 f 12 x
Zwo griene Wälckhen- und ain weiser Firhang samt Kranz und zwo Ellen griener Zeig 36 x
15 Pfundt gehächleter Haar zu 18 x 4 f 30 x
Zwo messinge ungleiche Leichter 24 x
Ain Stockh Uhr mit schwarzen Cästl pr 5 f 0 x
Ain Cove Mill und ain kupferens Kändele 24 x
Ain messings Ämpele mit den Gläsl ittem ain plechens Luterl und ain Majolicae Krueg 24 x
Ain messinge Heng Uhr mit Stunt und Viertl 5 f 0 x
Latus 49 f 55 x

[Bl.76r]

94 Pfundt Äxamer Haar zu 22 x 34 f 28 x
Ain claine messinge Covee Mill pr 24 x
Mehr ain Fehleisen 24 x
Ain Mueter Gottes Bildt von Ainsidl mit plau glassierten und thails vergulten Ramb 24 x
Ain Heiliges Fronciscus Xoveri Bildtnus auf Kupfer gemahlen mit obiger Ramb per 1 f 0 x
17 unterschidlich claine Täfelen 2 clain und 2 grosse Cruzifix und 2 Rämblen von gredner Arbeith 2 f 0 x
Einich Kinder Leher Munesculen pr 2 f 0 x
Macht vorige Inventurs Beschreibung 182 f 49 x

Piecher

In Folio

Clemens Burghausen Son und Feyrtag Predigen in 2 thom. Franzesischer Bundt pr 2 f 0 x

[Bl.76v]

P. Bovii Marianische Exempl Predigen 1 thom in obigen Punt pr 1 f 0 x
Jacobi Marchantii Hortus Pastorum 1 thom obigen Pundt pr 1 f 0 x
Ferdinandi Hueber Son und Feyrtag Predigen 2 thom per 1 f 15 x
Manuscriptae seu Tractatus de Sacramento Poenitentiae ohne Tax

In Quart

Anacleti Reifenstuel Theol. Moralis in Schwein Leder per 36 x
P. Franz Antoni Reichele Cathecismus in franzesischen Pundt pr 45 x
P. Francisci Peighard Lob, Ehr und Leich Reden 24 x
P. Zacharias Ratgeb Muster der Geistlichen Wohl Redenheit 20 x
Herr Gabriel Zürchers Prophetischer Clag Posaun 24 x
Claudii Jolii Geistreiche Lehr und Sontag Predigen 30 x
Latus 6 f 14 x

[Bl.77r]

P. Joann Stephani Grossez Concionetor Meditationes per 24 x
Peter Hofers Sontag Predigen per 18 x
P. Ludovici Michon Casus de Sacramentis 15 x
Vita B. Mariae Virg. 12 x
Synod. Brixinens. 8 x
Bedenckh und Untersuechung der Frage etc. 3 x
Biblia Sacra teutsch 24 x

In Oktav

Raiß Previer 1 f 0 x
Ain anderes deto in 4 Thaill pr 1 f 30 x
Armamentarium Ecclesiastium P. Ubaldi Stueber per 12 x
Exterminium Acediae P. Francisci Neymayr 15 x
Vir Apostolicus supraedicti autoris 18 x
Casus Conscientiae Benedicti decim-4ti 24 x
Latus 5 f 23 x

[Bl.77v]

P. Gelasii de Cilia Benedict. et Exercismi per 15 x
Manuale Romanum 10 x
P. Joannis Taberna Synopssus Theolog. Pract. 12 x
P. Adelrici Schwarz Regulae Prudentis et pii Confessarii 7 x
R. P. Joannis Stephani Grossez Diarium Sanctorum in 2 thom 20 x
P. Francisci Fegebe Quaestiones Practicae pr 10 x
P. Francisci Neymayr Idea Rethorices 8 x
P. Anselmi Schnell Supplementum Theolog. Moralis pr 10 x
P. Alexii Riederer Geistliches Seelen Nez 12 x
Ars Semper Gaudendi pr 10 x
Casparii Mandl Meditationes 12 x
Todts Andacht oder Zuebereithung zu Einen Guethen Todt 12 x
Apendix ad Casus Conscientiae Benedicti decim-4ti 15 x
Latus 2 f 33 x

[Bl.78r]

P. Francisci Nepren Considerationes Christ. in 4 thom 48 x
Praedicti Auctoris Sacer Recessus pr 15 x
Passion Spiegl pr 12 x
Joannis Adami Weebers Iter Coeleste pr 6 x
Ausfiehrlicher Unterricht des Heiligen Mess Opfer 18 x
P. Neymayr Khern des Christenthumb pr 15 x
P. Benedicti Rogazzi Tractatus von der Erkhantnus und Liebe Gottes per 8 x
P. Adalberti Tylkoski Iugum Grave 6 x
Proprium Brixinense so zu dem Praevier geherig, ohne Tax
Thomas de Kempis De Meditatione Christi pr 18 x
Manuscriptum de Casu reserv. pr Bht
P. Nicolai Elve Catholisch Schlecht und Recht pr 6 x
Drexelius in siben Theillelen pr 1 f 24 x
Latus 3 f 56 x

[Bl.78v]

Officium Hebdom. Sanctae pr 12 x
Gotschedo Teutsche Sprach Kunst in franzesischen Einpundt pr 36 x
Rudimentae Hystoricae per 6 x
Ain alter Dictionarius Frisii pr 12 x
Ebenbildt Der Nättur Ein Kreiter Buech 10 x
21 claine unterschidliche Piechlen ohne Tax
Und mehr 22 dergleichen ohne Tax.
Betreffen zwar die Piecher in den ausgeworffenen Tax 21 f 22 x weillen aber solche die zwo Gewalthabern den Herrn Cooperatore alda Jacob Moswalder däto umb vier Kremizer Dugaten keiflichen verwendet, also ist nur villmeher ernente Summa alda per Vermigen zu tragen mit 17 f 36 x

Paarschafft

Siben Kremizer Dugaten zu 4 f 24 x 30 f 48 x

[Bl.79r]

Ain Salzburger und Brixner Dugaten pr 8 f 40 x
Ain Hollender deto pr 4 f 18 x
13 Payrische Thaller zu 2 f 16 x 27 f 18 x
2 deto halbe pr 2 f 6 x
6 deto viertl 3 f 9 x
In Ainundtzwainziger, Achtzechner, Sibner Stuckh, auch Groschen und Kupfer Gelt 240 f 37 x
Thuet die verhandene Paarschafft 316 f 56 x

Ligendts Gueth

Nemblichen zwo manemadt fruehemadt enhalb des Pigers zu Ymbst ligent, so der grundtrechthalber frey Aigen, und Herr Ableiber seeligen von seiner Mueter Frauen6 Catharina Mäzekopfin, weillende Herrn Balthasarn Jais gewesten Raths Burger und der freyen Kunst Bildthauern in Ober Marckht Ymbst gehaust7 gewesten Eheconsorthin seel. laut Inventäri Vermigens Ergenzung und Verthaillung, so vor

[Bl.79v]

der dortselbstig loblichen Ymbsterischen Pfleg und Landtgerichtsobrigkeit am 21 und 22isten April anno 1763 vorbeigangen, neben andern mehr, umb per 250 f erbs weise yberkhumben hat, wohl volglich auch alda in alten Tax gelassen und per Vermigen getragen wirdet, id est mit 250 f 0 x
Betragt das ligende Gueth 250 f 0 x

Schulden herein

Jungfrau Catharina Mitterhoferin Würth und Gastgebin beim Aicholzer alhier in Marckht Sanct Lorenzen, solle laut abgeben verhandener Privat Schuldtbekhantnus von 10ten Juli anno 1767 Capital 300 f 0 x
Die Interesse hievon auf 10ten Juli anno 1770 verfahlen, gibet Schulnerin vor, den Herrn Ableiber seel(ig)en bezalt zu haben, mithin pro rato seit gemelter Zeith bis negst Geörgi von 9½ Manath 8 f 18 x
Vermig einer weitteren Privat Schuldtbekhantnus von 20isten Jenner anno 1768

[Bl.80r]

ist auch Frau Maria Prunerin Herrn Gottlieb Paldauf Burger, Parbierer und Cramers alhier Ehewirthin, den Herrn Ableiber seel. 200 f yedoch mit deme schuldig worden, das 100 f hieraus solang dero Frau Schwester Maria Josepha Prunerin Closterfrau in Lienz, bei Leben sein wirdet, ohne Zins stilligen verbleiben, und sie Frau Prunerin zu geniessen haben, die andern 100 f aber, sollen jehrlichen in Zeit der Stilligung, mit drei pro cento verinteressiert und gegen ainer viertl jehrigen Ab- oder Aufkhindung bezalt werden, id est 200 f 0 x
Interesse hievon von die abtreiblichen 100 f auf verwichen 20isten Jenner verfahlen, von ain Jahr 3 f 0 x
Und pro rato bis Geörgi darauf von ain viertl Jahr 45 x
Ihro Hochwirden und hochfreyherrlich Gnaden Herr Herr Hartmanus Freyherr von Enzenperg in Brixen titl. etc. sollen auch vermig abgebener Schuldtbekhantnus von 8ten Augusti anno 1770 umb empfangenes Anlechen 60 f 0 x

[Bl.80v]

Darzue pro rato Interesse seit der Anleichung bis negst Geörgi von 8 Manather zu 4 pro cento 1 f 36 x
Wie in vor allegierter Frauen mueterlich Catharina Mäzekopfischen Vermigens Abhandlung zu ersechen, seint unter andern dem Herrn Ableiber seel(ig)en aus deren mieterlich verlassenen Mobillien zu dessen Portion 10 f 28 x und auf Ableiben des ohne Leibs Erben verstorbenen Brueder Felix Jais besag desselben Vermigens Liquidation Abhandlung und Verthaillung von 21ten Juli anno 1768 auch aus denen anererbt mieterlichen Mobillien 2 f 37 x und zusamben 13 f 5 x zu empfangen assigniert und angewisen worden, und alldieweillen solche des Herrn Ableibers seel. bestelte Vertretter Herr Geörg Simon Holer Gasthalter und jeztiger Ambts Burgermaister zu Ymbst unzweiflpar noch inhanden haben wirdet, als werden auch dise bei demselben alda per Vermigen getragen, id est mit 13 f 5 x
Auf den jehrlichen Ertrag des hievor eingetragenen ligenden Gueths zukhumben, hat des

[Bl.81r]

Herrn Ableibers seel. eheleiblicher Schwester Catharina Jaisin Ehevogt und mit Gewalthaber Johan Posch Burger und Vogltrager zu Ymbst vorgetragen, das Herr Ableiber seel(ig)en, ihme Schwager die Helffte hieraus bis zu seinen Ableiben zum Genus ohne Zins gelassen habe, bei welcher es auch der mit Vertretter und Gewalthaber Joseph Kappeller darbei verbleiben gelassen, den Ertrag von der ybrigen Helffte hingegen aber, widerholter Herr Geörg Simon Holler empfangen, weillen aber derselbe auch fir und anstatt den Herrn Ableiber seel(ig)en ain und anderes bezalt, aber hievon keine Wissenschafft verhanden war, als werde mit denselben allererst zu liquidieren und disfahls alda nichts auszuwerfen sein.
Meher erdeuter Herr Geörg Simon Holler ist zwar auch den Herrn Ableiber seel. laut vor allegiert briederlich Felix Jaisischen Abhandlung 78 f 27 x schuldig worden, alldie weillen aber er Herr Holler wie die Gewalthabern vorgetragen, mit solchen samt den Bestantzins Ertrag, jenige 98 f 28 x so Herr Ableiber

[Bl.81v]

seel(ig)en den Brueder Joseph Jais vigore mieterlicher Abhandlung wegen mehrerers beschechner Einraumbung schuldig worden, bezalt haben solle, so aber ebenfahls auf Liquidation beruehet, als wurde mithin auch wegen disen alda nichts per Vermigen, noch von denen ainsmahlen schuldig gewesten 98 f 28 x hienach was per Abzug zu bringen sein, dis zum Bht.
Dargegen ist auf Ableiben des Brueder Felix Jais seel. auch die Schwester Catharina Jaisin den Herrn Ableiber seel(ig)en nach Sag vor allegierter briederlichen Abhandlung, 89 f 56 x schuldig worden, und da dise noch bei deroselben an und ausligent seint, als werden auch solche bei ihro alda per Vermigen getragen, id est mit 89 f 56 x
Die Interesse hievon seit Geörgi 1768 bis und mit Einschlus nebstkhumbende Geörgi 1771 von drei Jahr, gibet der Schuldnerin Ehewirth Johan Posch vor, auch dise ihrer von den Herrn Ableiber seel. nachgesechen und geschenckht worden zu sein, bei welchen es

[Bl.82r]

auch der mit Gewalthaber Joseph Kapeller darbei verbleiben gelassen, dis auch zum Bericht.
Und von denen Kirchen Gefehlen, gebihrt dem Herrn Ableiber seel(ig)en seit verwichen Neu Jahr bis 17ten Jenner darauf als ervolgten Todtfahl von zwo Wochen noch das ratum, mit 1 f 40 x
Machen die Schulden herein 678 f 20 x
Summä des ganz und velligen Vermigens, 1445 f 41 x

Dargegen seint verhanden, volgende Abzüg und

Schulden hinaus

No 1: Als der Funeral Conto betrifft Sag Schein 12 f 45 x
No 2: Denen Grabmachern yber der genossenen Zehrung laut Schein, noch 1 f 0 x
No 3: Dem Pfarr Mesner alhier Jacob Klapfer und Joseph Pergmaister fir Anlegung und Auswarthung der Leich deut Schein 2 f 6 x

[Bl.82v]

No 4: Dem Herrn Doctor Vogl zu Brunegg inhalt Schein vor gemachten Visiten und ausstendiger Bestallung 8 f 20 x
Ingleichen den Herrn Doctor Vestner daselbs 1 f 0 x
No 5: In der Apoteckhen zu ernenten Brunegg umb abgebener Medicin 10 f 18 x
No 6: Dem Herrn Gottlieb Paldauf Parbierer alhier auch laut Conto 11 f 48 x
Den Michael Unterlechner Arzt zu Steegen 1 f 3 x
No 7: Der Jungfrau Johanna Lucretia von Egerwin albo Herr Ableiber verstorben, sag Conto umb ain und anderer eingekhaufften Sachen 11 f 40 x
No 8: Den Michael Stieger Tischler vor gemachten Todten Truchen und hilzen Grab Creuz 2 f 0 x
No 9: Den Joseph Unterpertinger Maurer in Pflaurenz wegen Zuemachung des Grabs 30 x
No 10: Dem Franz Mayr Weeber

[Bl.83r]

Sohn alhier willen per Brixen verrichten Gang, yber 30 x Zahlung, noch 30 x
No 11: Den Jacob Helweger Burger alhier fir zwo mahl herunter und hinauf gefiehrten Doctor 48 x
No 12: Meher voreingefierten Jacob Klapfer in Chrafft Schein vor verrichter Schneider Arbeith 53 x
No 13: Den Jacob Epacher Uhrmacher zu Brunegg willen reparierter Sackh Uhr 1 f 20 x
No 14: Ihro Wohlerwirden den Herrn Cooperatore alhier Andree Starckh laut Conto vorbestrittene Ausgaben 25 f 27 x
No 15: Der Jungfrau Catharina Mitterhoferin Würthin alhier durch die Grabmacher und Leichtrager auch andern erlofner Würths Zehrung 8 f 49 x
Der Pfarr Kirchen alhier willen den Herrn Ableiber in Grab gegebenen Paramenter und bei denen Gotts denst geprenten weisen Wax Kerzen 15 f 0 x

[Bl.83v]

Ihro hochfreyherrlich Gnaden den Herrn Herrn Pfarrer alhier fir zwo ausstendige Applicationes 1 f 0 x
Dem Herrn Cooperaters Provisor von Miller ausstendigen Wochen Gulden, weillen solcher den Herrn Ableiber seeligen guethgemacht worden, 3 f 30 x
Den geistlichen Herrn Pasler vor zwo gelesnen Heiligen Messen 1 f 0 x
Zu extra Heiligen Messen hat Herr Ableiber seel. verschaffen, umb per 20 f 0 x
Bei Errichtung der Stationen alhier in der Pfarr Sanct Lorenzen seint den Herrn Ableiber an den hierzue verehrten Gelt ybrig und in Handen verbliben, die zu ersezen habende 4 f 0 x
Fir ainen an der Maur anzumachen verlangten Todten Creuz wirdet sambt der Mahlen ausgesteckht 7 f 0 x
Der Freyle Heisingerin in Pfarr Widumb von Aichstetter zu ainen Drinckhgelt 1 f 30 x

[Bl.84r]

Ingleichen der Diern Ursula Prassin wegen mit den Herrn Ableiber extra gehabter Bemiehung 3 f 0 x
Der andern Diern Gerdrauth Wiellandtin auch 54 x
Und der Diern bei der Jungfrau von Egererin ebenfahls obiger Ursachen 4 f 0 x
Und nebst disen auch das Crucifixl in natura,
Der geistlichn Commission Statt betrifft 14 f 48 x
Ittem der obrigkheitlichn Gerichts Statt samt den Schreib und Siglgelter 25 f 0 x
Und die durch denen zwo Gewalthabern in den alhier sein aufgewenthn Würths Zehrung 13 f 51 x
Summä der Abzüg und Schulden hinaus, 214 f 50 x
Yber dere Abnembung, verbleibt noch Herr Celestin Johan Jaisisches Vermigen vorstendig 1230 f 51 x

[Bl.84v]

Darzue seint drei Haubtstollen verhanden, gebihrt also ainen zur driten Portion 410 f 17 x

Allermassen man auch daraufhin von Seiten der gnedigen Commission und weltlichen Obrigkheit nicht ermanglet hette, jeden Stollen die zue gekhumbene Herr brüeder- und respective veterliche Erbs Portion ordenlich ab und auszuthaillen und zu assignieren, alldieweillen aber die zwo bestelte Gewalthabern Joseph Kappeller und Johan Posch vorgetragen, das wie vorgemelt, mit des Herrn Ableibers seel. zu Ymbst gehabten Gewalthaber Herrn Geörg Simon Holler seines Einnemben und Ausgeben halber annoch zu liquidieren und mithin das Vermigen noch nicht allerdings liquidt war, und ohne dessen zur Assignation nicht wohl geschritten werden khene, sie Gewalthabern hingegen auch willens sein, das 8 Vermigen auf negst Liechtmessen abzutreiben, und unter ihre Principällen

[Bl.85r]

selbsten zu verthaillen, und mithin gehorsamblich gebethen, ein solches zuezulassen und zu verwilligen, warwider man von Seiten der gnedig geistlichen Commission sowohl, als weltlichen Obrigkheit keine Bedenckhen getragen, als wurde auch9 sollichem nach10 das ganz und vellig hievorbeschribene Herr Celestin Johan Jaisische zurugg gelassene Vermigen, an ligendt und vahrenden hievon nichts ausgenamben, dem Brueder Joseph, ittem des verstorbenen Brueder Johan Michael Jais seel. hinterlassenen Sohn auch Joseph Jais, und der Schwester Catharina Jaisin11 unter ihnen selbsten miteinander verthaillen zu migen, zu wirckhlichen Aigenthumb yedoch gegen deme eingeraumbt und yberlassen, das dieselbn dargegen oder villmeher an dern statt, die Gewalthabern schuldig, und verpunden sein sollen, alle hievor beschribene Abzüg und Schulden hinaus, nebst deren erlofenen Commission und Gerichts Uncosten, auch Würths Zehrung an Geherde abzu-

[Bl.85v]

fiehren und zu bezahlen, und zugleich auch die gnedig geistliche Commission und weltliche Obrigkheit wegen diser beschechner Vermigens Einraumbung jezt als dan und dan fir jezt ohne Nachtheill und Schaden zu halten, welch auch allen nach beschechner Ablesung nachzukhumben, sie zwo Gewalthabern Joseph Kappeller, und Johann Posch, nebst gehorsambister Danckhs Abstattung der Immission halber, unter Verpfendung ihrer Principallen Vermigen, zuegesagt, und zu Confirmation dessen, der gnedig geistlichen Commission und weltlichen Obrigkheit das Handt Anloben erstatt haben.

Testes nebst denen Commission und Gerichts Beisizern, Ihro Wohlerwirden Herr Andreeas Starckh Cooperator und Joseph Steeger Schreiber beedt alhier zu S. Lorenzen.