Inventar der toten und lebendigen Fahrnisse von Matheus Siller aus Fulpmes, erstellt 1764-09-12
|

go to

Signatur TLA, Aktenserie LG Mieders, Fasz. 7, Pos. 6 (Inventare 1764), Nr. 8
Typ Inventar der toten und lebendigen Fahrnisse
Verstorbene/r [vormaliger Besitzer/in] Matheus Siller
Wohnort der/s Verstorbenen Fulpmes
Ort, wo das Dokument verfasst wurde Fulpmes
Datum, wann das Dokument verfasst wurde 1764-09-12
Gerichtsverpflichter Matheus Mayr (Fulpmes)
Aktuar Jakob Winkler
sonstige Amtspersonen Joseph Brixner (Richter)
Beschreibung des Dokuments 17x21 cm [Bogen also 34x21], 5 Bögen, 18 Seiten
Beruf Eisenwarenhändler
Summe Inventar: 76 f 12 x
transkribiert am 2015-09-01
[Bl.1r]

1764

Inventarium

So auf Ableiben des Ehrsamen Matheus Siller Eißen Waar Handlern zu Fulpmes Hofghts. Stubay gehaust seel. der ruckhs verlassenen Mobilien und Laib-Klaideren gemacht worden

[Anm. d. Gerichts: „No. 8“ und „dat. 12ter 9bris“]

[Bl.2r]

Actum Fulpmes den 12ten 9bris Ao. 1764.

Auß Verordnung des Wohledlst. weißen Hr. Joseph Brixner, Richter des Hofghts. Stubay.

Durch dem Wohlehrsamen maehtus Mayr Ghts. Verpflichten zu Fulpmes Actuante Jacobo Winkhler.

[Bl.2v]

Demnach Gott dem Allmächtigen mehrmahlen gefallen hat, unlängst den Ehrsamen Matheus Siller, Eißenwaar Handlern zu Fulpmes Hofgerichts Stubay gehaust seel., verehelichten Standtes, nach einer ausgestandenen schweren Krankheit, und

[Bl.3r]

hierin von der Christ Catolischen Krichen erpfachten allerheilligsten Bueß Sacramenten, und letsten Weegzehrung von diesen müehsamen, und zergänglichen Weltweßen vermitlst eines Christ- und Natürlichen Todts abzufordern, und in

[Bl.3v]

die Ewigkeit zu beruffen, mit dessen abgeschidenen Seelen die göttliche Allmögenheit am Tag des Gerichts nit nach Strenge seiner Gerechtigkeit, sondern nach Ville seiner Güete, und Barmherzigkeit verfahren,

[Bl.4r]

auch derselben glorificirte Urständ, und endlichen den högst erwintschten Eintritt des Himels mild Vätterlich mitthailen, und verleichen wolle.

Und weilen vorbemeldter Matheus Siller in Band der Ehe keine Kinder

[Bl.4v]

hinterlassen, als seynd auf Anlagnen der hinderlassenen Wittib Elisabeth Jeneweinin in Beyseyn ihres gerichtl. Verpflichten Anweiser Petern Holzmeisters, Schmidmaisters zu Fulpmes Hofghts. Stubay, und auch des Ableibers zweyen Schwösteren als Regina Sillerin

[Bl.5r]

Bläsi Volderauers Ehewirthin dann maria Sillerin Rueprecht Hofers in der Neder Ehewirthin, worfür derselbe zugegen, des Ableibers Mobilien, Victualien, Haus und Baufahrnüsse inventiret und taxieret worden, wie zu sechen in folgender

[Bl.5v]

Inventur

Und zwar erstlich in der Stuben

In der Stuben

9 eisene Löffl 9 x
1 zinnenes Salzpixl 6 x
1 Lain Stuel 10 x
1 Fuesbänckhl 2 x
Lat. 27 x
[Bl.6r]

1 Kopfbrett 2 x
1 schlechte Schär 2 x
35 Milchschisslen 1 f
3 Büechlen so alt 45 x

In der Kuchl

In der Kuchl

2 grosse und ain klaine Pfannen 1 f 30 x
2 küpferne Häfen 2 f
Lat. 5 f 19 x
[Bl.6v]

1 Hafenblaten und Pasteten Häfele 4 x
1 zerbrochene gräßerne Latern 2 x
2 Mahl-Schisslen 12 x
1 Wasser-Schaf 9 x

In der Speis Kammer

In der Speis Kammer

1 Speißtruchen mit 3 Kaistlen 30 x
Lat. 57 x
[Bl.7r]

1 Milch Täfele 9 x
1 Korn Wannen 30 x
1 Mehlbalg 1 f
1 Viertl Krueg, ain Trünkhl Krüegl, und 1 Brandtwein Glaß 30 x
1 Denglzeig 18 x
1 Pickl, 1 Kreil, und ain Wahlhau 45 x
Lat. 3 f 12 x
[Bl.7v]

1 Hand Kerbl 3x

In des Ableibers Kamer

In des Ableibers Kamer

2 blaue Hemeter 3 f
1 rotter schlechter Brustflöckh 30 x
1 Hoßentrager 24 x
3 bar liderne Hoßen 1 f 45 x
1 lodenes Hemat 45 x
2 blaue Leiblen 40 x
Lat. 7 f 7 x
[Bl.8r]

1 blauer Landtrockh, Camisol und Hoßen, so schlecht 2 f 30 x
1 kartanener Brustflöckh 20 x
1 bar straiff Stümpf 8 x
1 guete und 1 schlechte Leib Bünden 1 f 30 x
1 seidener Flor 24 x
1 Wätter Mantl 36 x
2 griene Hüet 45 x
Lat. 6 f 13 x
[Bl.8v]

4 strohene Hüet 1 f
3 härbene Pfaiten 1 f 30 x
mehr 2 alte leinwerchene Deto 24 x
1 Wander Truchen mit Schloss und Band 1f 30 x
1 bar Leylacher mit Franzen 1 f 45 x
mehr 1 bar Deto 1 f 40 x
2 werchene Leylacher 45 x
3 werchene Ziechen 3 f
den Erben verabfolget worden Lat. 11 f 34 x
[Bl.9r]

1 Strosackh 30 x
1 Schreib Täfele 24 x
1 Schissl Ram 10 x
10 holzerne Täller 10 x
1 Crucifix Bild mit 3 Täfelen pr bht.
1 bar Fenster Fürhäng 10 x
Barschaft 28 f 29 xist aufgangen pr bht.

In der ausern Kamer

In der ausern Kamer

1 Korn Kiste 1 f
1 Stuckh ründt Leder 1 f
1 Föderbett ohne Ziechen, und ain Bolster mit Ziechen 4 fist den Erben gelassen worden
Lat. 35 f 45 x
[Bl.9v]

Aufn Tennen

Aufn Tennen

3 Sensen 21 x
1 Sensen Kumpf 4 x
2 Rechen 8 x
2 Heygablen 6 x
1 Drischl 9 x

Im Stall

Im Stall

1 Müstgabl und 1 Kätten 10 x
1 S.V. Schweinl 4 f 20 x

Im Keller

Im Keller

1 Spriz Kibl 12 x
Lat. 5 f 30 x
[Bl.10r]

Summa völliger Inventur benenntl.

76 f 12 x